Es frühlingt sehr…

Frühling

Wir sind eingenebelt in süßliche Pheromone, den Duft der schönsten Jahreszeit des ewigen Kreislaufs…

Es läuft bei uns. Ganz von alleine! Die Sachen verändern und wandeln sich. Und wir uns auch! Da kommt Was. Von Unten. Eine Energie. Ein Spross. Der schlägt sich durch – beißt sich durch – findet seinen Weg! Alles grünt und blümt und duftet schön! Großartig anzusehen – großartig anzuriechen – großartig anzuhören! Alles ist unter-wegs / auf dem Weg: zur Veränderung! Freeling Feelings –  und Alle so Yeah!!!

Neustart

Frische Keimlinge (Artischocke, Cayenne, Oregano, Basilikum, Hopfen) – zwei junge Tauben am Flirten – frische Kräuter – süß-duftende Kirschblüten – Tomatenpflänzchen und – blaue Blumen… Hier geht Einiges! Mit ein bisschen Sonne, mit ein bisschen Wind, mit ein bisschen Wasser und ein bisschen Liebe! Die Sachen keimen und gedeihen, wuchern, wachsen, ranken!
Es ist lange her, dass wir diese Jahreszeit so intensiv miterleben durften! Allein der Tritt auf die Terrasse am Morgen, der Blick in den Nebel und auf die Tau-benetzten Wiesen – dieser Duft von Frühjahr und Neubeginn! Wir sind poetisch verzaubert!

Frühling Aussaat

Außenwirkung

Die Straßenseite unseres Hauses hat ebenfalls etwas Zuneigung erfahren! Wir haben Kräuterspiralen für unsere Gemeinschaftsgärten angelegt und fleißig ausgesät. Der schwarze Zier-Raabe schützt die wehrlosen Samen vor fressgierigen Luftgeistern. Und als Schmuckstück vor unserem Schlafzimmerfenster haben wir eine bezaubernde Magnolie mit dem Namen “Susan” gepflanzt! Der Sprinkler läuft jeden Abend und wässert den Boden an, denn es will partout nicht regnen. Und auch sonst erfährt der Vorgarten von uns jedwed-nötige Aufmerksamkeit!

Hugelbeet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.